Besonders zwischen ca. 16 und 17 Uhr stürmte „Xavier“ gewaltig, laut Windfinder am Wannsee gemessen in Windstärken von bis zu 10 Bft, in Böen bis 12.

Ab und an krachte und knackte es heftig im umgebenden Wald und Bäume fielen hörbar, Boote schoben synchron Lage in den Boxen, ein paar Rollfocks wurden ausgeweht von denen sichtlich eine im Laufe des Sturms in Fetzen ging.

Hoffentlich hielten sich ansonsten die Schäden in den Vereinen und Stegen in Grenzen!

In gegen den SW über West bis NNW geschützten Lagen blieben die Boote bis auf einige gelöste, verwehte Persenninge jedoch glücklicherweise unversehrt.

Kategorien: Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.