Nicht neu, das Thema – aber ein aktueller Bericht beim RBB

Gift BootsrumpfGift am Bootsrumpf Quelle: Video: Abendschau | 03.08.2014 | Anna Behrend

Hohe Irgarol-Belastung festgestellt – Giftige Bootsanstriche schädigen Berliner Seen

Es ist Hochsaison für die Berliner Segler und Motorbootfahrer. Viele freuen sich über die hochsommerlichen Temperaturen – und ärgern sich über Bewuchs an ihren Booten. Um zu verhindern, dass sich Muscheln und Wasserpflanzen festsetzen, benutzen viele Bootsbesitzer Antifouling-Anstriche. Doch einige davon enthalten giftige Wirkstoffe. Und die hinterlassen ihre Spuren im Wasser.

Durch Bootsanstriche gegen Bewuchs mit Muscheln und Algen gelangen offenbar giftige Substanzen in Berliner Gewässer. In Proben aus dem Wannsee und dem Stößensee haben Forscher des Umweltbundesamtes so hohe Konzentrationen des Wirkstoffes Irgarol festgestellt, dass es in den Gewässern zu Schädigungen kommt, erklärte Ralf Schmidt vom Fachbereich Zentrale Analytik. …

Bernd Cristof von „International Port Technology“ entwickelt bürstentaugliche, biozidfreie Decklacke und alternative Reinigungstechnologie in Verbindung mit einer neu entwickelten, bürstentauglichen, biozid-freien Unterwasserschiffbeschichtung.


Clemens

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.