[*mu] wie Muell

Baumaterial für kuenstliche Riffe? oder: einfach Müll!

Foto: Böthinbau

Wenn Stegdiver und Hafenwarte,

im Frühjahr so um den Abslip-Termin herum, mal noch ’n bisschen Zeit und Muße haben, bevor der erste Törn der neuen Saison startet, dann geht’s, nach dem guten alten Motto „Frühjahrsputz!“ auch noch auf Unterwasser-Sperrmüll-Jagd!

Ergebnis:
Unglaublich viele Eimer, alte Reifen natürlich, und lang vermisste Klappstühle, seltsamerweise sich verselbstständigende, verschollene Fuß-Matten, sowie und zum Glück, nur halbe Baumstämme – das alles freundlichst angespült von sich ewig drehenden Strömungen, im ruhigsten Teil des Stößensees.
Und da das Zeug zum Bau künstlicher Riffe eher ziemlich ungeeignet scheint, raus damit!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.